Schattenmuse

Rückblick #2020,213

Die Schozach. Bei Ilsfeld.

Vom Markt…

Paddeln aufm Trockenen.

Invasion der Beeren.

Schiefes Haus in Beilstein (Baden-Württemberg).

Mittagessen beim Lieblingsitaliener in Beilstein: Da Carlo.

Lauffen: Blick vom Kiesplatz zur Vogelinsel.

Lauffens Krappenfelsen.

Unsere kleine Fenster-Sonnenblume.

77 Touren. Kilometer: 1.376. Hoch: 14.942 Meter.

Hey! Ho! Let’s Schwurbel!

Eigentlich wollte ich One of these Days von Pink Floyd nachspielen. Aber es kommt immer irgendwie anders, als ich es mir vornehme.

So manche Melodie (von heute früh) ist noch zu schwurbelig. Da müssen noch einige Töne rausfallen. Auch ein paar falsche.

Aber sonst ist das doch ganz nett, bis jetzt zumindest. Oder?

Tageweise vom Album Epopöe (2021) in der vierten Version.

Die fünte war vom Mittwoch, 29. Juli.

Die sechste vom Donnerstag, 30. Juli.

In den Naturpark und zurück

Länge: 51,6 km. Dauer 2:49. Hoch: 1099 m. Die automatische Platzierung der Bilder, auf der Karte bei Komoot, stimmt nicht wirklich.

Und das Einsortieren als normale Fahrradtour, hat wohl für Muskelkater im Zwerchfell gesorgt. Also nicht bei mir. Die Strecke war oft mehr eine Mountain-Bike-Tour. Da ich mich am Anfang gleich entgegen der vorgeschlagenen Richtung aufmachte, musste ich mich mal wieder einige Downhill-Trails hochkämpfen. Nicht immer meisterbar mit dünnen Rädern auf matschigem Grund. Und lange Teile der Tour war auf Schotterwegen, die einen durschütteln. Und wenn dann noch ein zwei Teile am Rad kläppern, wird das irgendwie ungemütlich auf Dauer.

War aber dennoch schön. Im Kirbachtal (bei Häfnerhaslach) ist es immer schön. Auch die Umrundung des Michaelsberges lohnt sich. Oder der Blick gegenüber des Wildparadieses ins Weite Land.