Rückblick #2020,246

Im August. Weit: 1.355. Hoch: 19.034. Zeit: 60 Stunden.

Rückblick #2020,213

Die Schozach. Bei Ilsfeld.

Vom Markt…

Paddeln aufm Trockenen.

Invasion der Beeren.

Schiefes Haus in Beilstein (Baden-Württemberg).

Mittagessen beim Lieblingsitaliener in Beilstein: Da Carlo.

Lauffen: Blick vom Kiesplatz zur Vogelinsel.

Lauffens Krappenfelsen.

Unsere kleine Fenster-Sonnenblume.

77 Touren. Kilometer: 1.376. Hoch: 14.942 Meter.

Bilder von unterwegs #2020,201

Weinberge beim Prallhang. Lauffen/Talheim.

Der Baumbach. Kurz vor Walheim.

Blick in die Ferne. Bei der Helfenberger Ruine. Richtung Beilstein.

Die Ruine.

Morgens auf dem Panoramaweg.

Mal wieder ne kurze Unterbrechung.

Blick vom Panoramaweg Richtung Lauffen.


Das war der April im Schnelldurchlauf…


Der Michaelsberg bei Cleebronn.

Blick in die Ferne. Aufm Dietersberg bei Ilsfeld.

Das Theaterschiff in Heilbronn.

Der Neckar bei Böckingen (Heilbronn).

Von Horkheim nach Nordheim.

Von Nordheim über einige Hügel nach Lauffen.

Die Vogelinsel. Gegenüber vom Kiesplatz. In Lauffen.

Am Neckar Richtung Krappenfelsen.

Eine der Kurven des Panoramweges. Immer wieder schön.

Nebelfelder.

Ab hier mit 55 abwärts…


Mai


Sonnenstrahlen durchschneiden den Nebel beim Leuchtmannshof.

Morgens. Kurz vor Beilstein.

Die weissen Punkte sind Störche. Beim Horkheimer Segelfluggelände.

Ein schönes Stück Radweg entlang der Schozach. Zwischen Talheim und Horkheim.

Das Bietigheimer Eisenbahnviadukt.

Die „weissen Klippen“ … auch bei Bietigheim.

Blick auf das Schloss von Kleiningersheim.


Juni


Burg Stettenfels. Untergruppenbach.

Bad Wimpfen.

Ein Storch in der Nähe des Segelfluggeländes bei Horkheim (Heilbronn). Dieses Jahr gibt es viele Störche im Landkreis.

Tage später immer noch und in Gesellschaft.

Eine bunte Wiese nahe der Kreuzung beim Rauhen Stich (Talheim).

Morgens den Panoramaweg hoch. Blick nach Lauffen am Neckar. Rechts sieht man den Krappenfelsen.

Aufm Prallhang. Blick in die Ferne. Unten der Neckar, links hinten in der Kurve liegt Lauffen.

Morgens aufm Weg zur Arbeit. Kurz vorm Leuchtmannshof.

Abends auf dem Panoramaweg. Die Qualität des Bildes ist nicht berauschend. Eher rauschend … aber der Anblick war toll.


Und der Juli bis heute … da kommt vielleicht noch was dazu…

Rauf auf’s Hörnle und dann über’s Land

Letzten Sonntag hab ich mal wieder ne kleine Radrunde über’s Land gemacht. Zuerst bin ich von Lauffen aus hoch auf’s Hörnle. Dort kannn man einen tollen Blick in’s Land geniessen. Rechts unten liegt Dürrenzimmern. Wenn die Bildqualität besser wäre, könnte man vielleicht noch Bietigheim-Bissingen sehen (im rechten Bereich ein kleiner dunkler Fleck am Horizont). In der Bildmitte liegt Brackenheim-Hausen (Hausen an der Zaber), mit dem Roboterwerk von Schunk.

Rechts im Bild der Cleebronner Fernmeldeturm. Drum rum der Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Nochmal der Blick runter nach Dürrenzimmern. Die Höhe kommt einfach nicht rüber.

Kirche in Ilsfeld.

Meeresrauschen bei Winzerhausen auf dem Königssträßle. Unten die A81.

Kurz durch’s Dickicht.

Blick zum Fernmeldeturm. Zwischen Ottmarsheim und Neckarwestheim. Das Hörnle liegt etwas weiter links. Hinter den Bäumen, bei den…

Nach diesem Bild hab ich es irgendwie fertig gebracht mein Mobiltelefon auszuschalten. Zuviel wildes Gefummele im Gegenlicht. Hab plötzlich auf Ausschalten getippt. Keine Ahnung wie. Zuerst dachte ich, dass dann auch die Streckenaufzeichnung weg wäre, aber falsch befürchtet. OsmAnd+ und Komoot haben nach dem Neustart schön weiter gemacht. Jetzt weiss ich das auch. Gut so.

Schloss Liebenstein bei Neckarwestheim. Schön vom Stromnetz umgarnt. Das Kenrkraftwerk liegt links, ausserhalb vom Bild.

Auf der Neckarbrücke kurz vor Kirchheim. War ganz schön viel los aufm Wasser.

Eine der Neckarschleifen bei Kirchheim. Kurz vor zu Hause (Lauffen am Neckar).

Die Tour: Dauer: 02:45 – Länge: 63,5 km – Hoch: 850 m – Runter: 850 m – Höchster Punkt: 321 m – Niedrigster Punkt: 141 m.

OsmAnd+ hatte nach dem Speichern etwas andere Werte. Und nachdem ich die GPX-Datei von Komoot in Sportractive importiert hatte, hatte ich erneut andere Werte. Also drei unterschiedliche Aufzeichnungen. Das ist schon alles seltsam.