Hof, Lenggries und Bad Tölz

Hof, Lenggries und Bad Tölz

Am 4. Oktober sind wir erst aufm Hof gewesen. Yvi hat sich für einen Ausritt fertig gemacht. Kurz darauf bin ich, Dink, nach meinem „negativen“ Corona-Test, etwas in Lenggries herum gelaufen.

Yvi war dann den Vormittag bis Mittag mit einigen anderen auf einem schönen Ausritt.

Danach sind wir kurz zum Schnaps kaufen in’s regnerische Bad Tölz, und auch recht bald wieder zurück.

Von Lenggries nach Bad Tölz…

…und recht bald wieder zurück. Ist ja alles um’s Eck dort.

Und abends dann Absacken bei leckerem Essen und leckeren Getränken.

September-Schau

September-Schau

Die ersten Sammelstellen.

Der leckere Vöner im Falafel Beirut in Heilbronn.

Lecker Bier von der Biermanufaktur Cleebronn.

Ein schönes Stück Radweg. Im Baumbachtal, kurz vor Walheim am Neckar.

Am Baumbach.

In der Furt am Baumbach.

Mitten drin…

Nie lang intakt. Immer wird gleich aufgezackert … und das bleibt dann oft für Monate so.

Teil der Blechlawine.

Wie kann man das nur mögen, oder gut finden?

Zäh … ohne Ende. 16 Kilomter in ca. 52 Minuten.

Gefangen in der Blechkiste

Abends zurück: Die gleiche Scheisse.

Die Ampel im „Rauhen Stich“: Eine der längsten Rotphasen im Landkreis.

Auf’m Kiesplatz in Lauffen am Neckar: Blick auf die Vogelinsel.

11. September 2021, Briefwahl. Hat nichts gebracht … nichts verändert. Ich geb auf?

Mittagspause auf Arbeit.

Abgestürzt. Im Kampf?

Es erwischt alle…

Nicht der Karl.

Tief gesunken.

Ins Dunkel.

Geschäftig.

Sonnenanbetend.

Autos … immer und überall …

Ein Krimi…

Mein vorderes Schutzblech hat es losgerüttelt … dafür ist das Rad mal wieder sauber für einen Tag.

Musste mal wieder sein.

Morgens … kurz vorm Leuchtmannshof, Neckarwestheim.

Tja … von mir noch niemals. Fabian Grinsepeter hat die Haare schön und zeigt durch fehlenden Schlips und Dreitagebart „volksnähe“.

Ausblick aufm Prallhang.

Trügerisch.

Bestrahlt.