Rückblick #2020,270

Bildschirmaufzeichnung.
Radius. Wird schon weniger. Obwohl, der September ist ja noch nicht durch.
Aber bis heute (26.) sieht es so aus: 988 km, 10.114 Höhenmeter, 48 Stunden und 59 mal unterwegs.

Gestern Nacht in einem Rutsch – mit nur einem Akkord – aufgenommen. Heute früh noch etwas korrigiert und etwas ver-gemischt.

Überall liegen Ideen rum. Eben, beim Platz aufm Smartphone schaffen, gefunden. Für ne Smartphone-Aufnahme ist die Qualität gar nicht so schlecht…

Völlig unprofessioneller Pannendienst…

Heute früh hatte ich aufm Weg zur Arbeit einen Plattfuß.

Für solche Zwecke habe ich ja meistens – in 99 von 100 Fällen – einen Ersatzschlauch dabei. Zum schnelleren Wechseln eben.

Den, den ich heute dabei hatte, war ein „Extralight“. Wieso auch immer ich mir den mitgenommen hatte, weiss ich nicht mehr. Wahrscheinlich im Regal daneben gegriffen.

Jedenfalls habe ich das dünne Ding, zusammen mit dem Mantel, nicht auf die Felge bekommen. Mehrmals. Sehr seltsam. War’s zu früh? Ich zu hektisch?

Ich hab dann aufgegeben und das Loch gesucht. Zum Glück war es recht groß, und daher schnell mit dem selbstklebenden Flicken gestopft.

Und weiter ging’s.

Mal abwarten … ob die Luft drin bleibt.

Momente gibt’s, die…

Rückblick #2020,246

Im August. Weit: 1.355. Hoch: 19.034. Zeit: 60 Stunden.

Fundkiste #2020,234

Es muss nicht Microsoft Teams sein. Überhaupt nicht! Es gibt auf jeden Fall bessere Alternativen … und freiere … und sichere.

Jami ist eine davon. Jami kann Audio- und Videoanrufe, den Bildschirm teilen, Konferenzen und Nachrichten austauschen.

Und ist für GNU/Linux, Windows, Android (und sogar Android TV), iOS und Mac verfügbar.

Jami ist völlig anonym. Denn bei der Erstellung eines Kontos müssen keine persönlichen Informationen ein- oder angegeben werden.

Frei von Werbung, ohne Einschränkungen bei Dateigröße, Anzahl der Nutzer, Geschwindigkeit, Bandbreite, …

Benutzer im gleichen Netzwerk brauchen nicht einmal eine Internetverbindung.

Bei Microsoft kostet einiges davon extra. Würde sich jedenfalls läppern.

Ausprobieren, und selber erfahren!


Eine Office Suite im Internet? Verschlüsselt? Frei (es gibt auch eine recht günstge Premium-Version)?

Rich Text-Editor, Code schreiben, Präsentationen, Tabellen, Umfragen erstellen, Kanban (Teams organisieren), Whiteboards (digitales Flipchart), Online-Speicher, … alles dabei.

Hier lang: CryptPad.


Ein unabhängiges Werkzeug für Newsletter oder E-Mail Listen (Foren/Diskussionen): Mailman.


Spam auf der eigenen Homepage blockieren. In HTML- oder PHP-Code: PHP Spam Block. Die Blockier-Liste muss manuell gepflegt werden.


Firefox Browser-Erweiterungen: Privacy Redirect (leitet Anfragen zu Twitter, YouTube, Instagram & Google Maps zu datenschutzfreundlichen Alternativen um), Cloud Firewall (Blockiert Anfragen zu bestimmten Homepages oder Videos und Bildern, die in den bekannten Cloud-Diensten liegen.).

Aber seit Kurzem, sind Produkte aus dem Hause Mozilla, also auch der Firefox Browser, nicht mehr uneingeschrenkt zu empfehlen.


Kommt bald. Ist noch in der Entwicklung. Klingt aber vielversprechend: UXBOX. Ein Open Source Werkzeug um Homepage Prototypen zu entwickeln und zu gestalten.


FreedomBox: File Sharing, Gruppen Chats, Audio- und Video-Anrufe, Proxy Server, VPN Server, Adressen und Kalender synchronisieren…

Alles auf einem kleinen Kästchen. Sicher und für Nicht-Experten geeignet. Und alles ist unter der eigenen Kontrolle. Ein persönlicher Server für zu Hause.