Über Land und Hügel - fahrradtour nach Neuenstadt am Kocher und zurück

Über Land und Hügel

So ganz grob ging die kleine Runde über Land und Hügel – wenn nur die (Foto-)Stopps gezählt werden – von Lauffen am Neckar nach Bad Friedrichshall-Kochendorf, Brambacher Hof, Neuenstadt am Kocher, Cleversulzbach, Ellhofen, Lehrensteinsfeld, Donnbronn, Flein und wieder zurück nach Lauffen am Neckar.

Natürlich gab es unterwegs noch mehr Stellen, an denen ich halten und knipsen musste.

Das Wetter hatte ganz gut gepasst: leicht bewölkt und mal nicht ganz so brütend heiß, wie die vergangenen Tage.

Der Gegenwind war stellenweise allerdings ’ne echte Herausforderung.

Und trotz ganz grober Komoot-Planung hatte ich keine Kreise gedreht, das Rad nicht tragen müssen oder sonstige Überraschungen erlebt.

2022 08 06 10 35 01

Noch eine der letzten schönen Ecken in Kochendorf (Bad Friedrichshall). Mein Heimatdorf.

2022 08 06 10 53 43

Brambacher Hof. Ein echt nettes Häusle. Das Licht hat geknallt.

Ich mag so Effekte, die durch „unprofessionelle Bedienung“ entstehen.

2022 08 06 11 02 55

Neuenstadt am Kocher.

2022 08 06 11 03 42

Lindengarten in Neuenstadt.

2022 08 06 11 04 41

Schön verzwirbelt…

2022 08 06 11 07 26

…und zugewachsen.

2022 08 06 11 07 41

Unter den Linden muss man einfach ’ne ganze Zeit lang verweilen. Wäre einfach wunderschön, wenn der Lindengarten noch sehr viel weitläufiger wäre. Dann einfach so Cafés und Restaurants drunter.

2022 08 06 11 19 49

Irgendwo zwischen Cleversulzbach und Eberstadt den Greifvögeln zuhören und -schauen.

Und bei Cleversulzbach waren wir schonmal im Wald unterwegs.

2022 08 06 11 22 06

Wunderschöne Wege, auf bröseligem Untergrund.

2022 08 06 11 23 18

Blick auf den Mönchswald (zwischen Cleversulzbach und Siebeneich).

2022 08 06 12 14 45

Kirche in Lehrensteinsfeld.

2022 08 06 12 16 37

Wunderschöner Nicht-mehr-Eingang zum Schloss in Lehrensteinsfeld.

2022 08 06 12 19 02

Idylle. Trotz verbranntem Rasen.

2022 08 06 12 19 46

Das Schloss in Lehrensteinsfeld.

2022 08 06 12 20 55

Die Schloßstraße.

2022 08 06 12 25 52

In den Weinbergen kurz vor der A 81.

2022 08 06 12 35 03

Die A 81. Sogar recht leer.

2022 08 06 12 48 18

Eigentlich ein wunderschöner Ort um den unten folgenden Ausblick zu genießen…

Ich weiß nicht, wie viele Stummel da rumlagen (und immer noch liegen), aber gefühlt waren es hunderte.

Hätte ich eine Tüte dabei gehabt, hätte ich die Teile vielleicht sogar eingesammelt. Ich weiß im Moment sogar gar nicht, ob neben der Bank ein Mülleimer stand. So wie ich mich erinnern kann, eher nicht … muss ich das nächste Mal aufpassen.

Ich werde mir mal so ’ne Infografik ausdrucken, in die Satteltasche tun, und an so Orten irgendwie aufhängen oder auslegen.

ausblickbeidonnbronn

Toller Ausblick bei Donnbronn. Mitte rechts sieht man Flein.

2022 08 06 12 54 26

Irgendwo dazwischen Pferde (im Bild nur eins). Ohne Bäume zum drunter stellen.

2022 08 06 12 58 52

Ein Blick auf die Pferdeweide…

Land und Huegelrunde

Statistisch hatte diese Runde über Land und Hügel auch etwas zu bieten: 73 km in der Weite, ca. 1.000 hoch, ca. 3 Stunden plus Pause.


Nachdem mir in Neuenstadt am Kocher zu viele Menschen im und am Bäcker standen, hatte ich spontan mein Frühstück verschoben, und bin weiter geradelt. Der Gedanke war, dass schon noch ein Bäcker unterwegs kommen wird.

Was ein Fehler war. Da schwindet schon ganz schön Energie unterwegs. So ohne.

Die meisten Bäcker auf dem weiteren Weg über Land und Hügel hatten dann auch schon geschlossen, oder waren sogar schon länger aufgegeben.

In Weinsberg war dann einer gerade noch so offen, hatte aber nichts mehr, worauf ich Lust hatte. Also hab ich spontan nur Flüssigkeit nachgefüllt. Sehr luxuriös.

Erst in Flein wurde ich beim Bäcker im Edeka fündig.

So hatte ich dann auf dem Platz vor dem Gemeindehaus mein Frühstück. Sehr spät, und fast schon zu Hause.

Als ich da so saß, und meine belegten Wecklen genoss, versammelten sich immer mehr Leute auf dem kleinen Platz. Alle unterschiedlich. Irgendwie. Kam mir echt komisch vor.

Über’s Internet versuchte ich heraus zu finden, ob an dem Tag zu dieser Uhrzeit irgendwas spezielles auf dem Platz geplant war. Hatte aber nichts gefunden.

Es kam mir echt so vor, als würde ich demnächst mitten in einem Flashmob sitzen.

Na ja … wäre – je nachdem – auch ganz witzig gewesen.

Die Auflösung war dann aber viel banaler: Die Leute haben auf ihre Kinder gewartet, die auf einer Kinderfreizeit auf dem Haigern waren, und am Platz per Bus zurück gebracht wurden.

Schade irgendwie.


Über Land und Hügel ging’s hier auch schon:

Radelrutschen, Mal wieder quer übers Land, …

… und alle Bilder der obigen Runde gibt es hier.

Juliesk – Rückblick auf den Sommermonat Juli

Juliesk

Nein, nicht nur juliesk, das hier ist tatsächlich der bebilderte Rückblick auf den Sommermonat Juli.

2022 07 02 11 18 21

Ganz schön viel…

2022 07 02 12 31 41

Heilbronn ist bunt und kryptisch.

2022 07 02 12 31 56

Lichtflecken.

2022 07 03 14 42 25

Lecker vietnamesisches Essen im MySapa in Heilbronn.

2022 07 07 18 12 31

Die Panoramastraße bei Neckarwestheim runter.

2022 07 07 18 13 57

Abends am Krappenfelsen vorbei.

2022 07 08 15 31 14

Kurz vor Untergruppenbach. Oben Burg Stettenfels.

Ziemlich juliesk: kaum ein Wölkchen, sehr warm und einfach nur trocken.

2022 07 08 19 04 30

Die Burg in Lauffen.

2022 07 09 22 20 15

Das „erste Mal“ auf’m Schachtseefest in Jagstfeld gewesen. Und ich bin in der Ecke aufgewachsen.

2022 07 10 10 36 20

Ich liebe diesen Radweg durch’s Baumbachtal.

2022 07 10 10 49 03

Besigheim von der Brücke aus.

IMG 20220710 105157

Uff! Sehr gerne. Ist aber ganz schön anstrengend.

IMG 20220710 112930

Besigheim von ’ner anderen Brücke aus.

2022 07 10 11 48 59

Weg am Neckar entlang. Von Kirchheim am Neckar nach Lauffen am Neckar.

2022 07 16 11 16 07

Tja. Den hatte wohl sein Navi falsch gelotst. Oder auch ganz anders.

Er ist auf dem schmalen Weg kaum vorwärts gekommen. Langsamer als schleichend. Und ständig mussten sich ihm entgegenkommende Radler und Wanderer in’s Grün drücken. Und hinter ihm bildete sich ein recht großer Pulk an Radlern, in dem ich auch für ’ne Viertelstunde drin steckte…

Aber wehe, wenn Radler mal kurz auf der Straße fahren ;-)

IMG 20220717 113357

Storch am Wegesrand. Gar nicht mehr so selten die letzten Jahre.

IMG 20220717 115001

Meditation.

2022 07 17 16 35 39

Ausritt mit 2 PS.

2022 07 18 07 22 57

Kurz davor…

2022 07 19 07 07 54

Ziiiiing!

2022 07 19 13 36 51

Ja, ich male sehr gerne.

2022 07 19 17 07 18

Mach’s gut, du treues Ding. Eine Bosch Exclusiv F 1100 von 1998. Aus spartechnischen Gründen hätten wir dich vielleicht schon viel früher austauschen sollen…

2022 07 21 07 34 43

Morgens auf’m Weg zur Arbeit. Kurz vor Ilsfeld.

2022 07 21 11 41 41

Glühende Kabel.

2022 07 21 13 12 39

Dieses Jahr bestimmt schon die vierte Netzstörung in Beilstein. Bis dann die ganze Technik wieder läuft, geht oft ein Tag in’s Land … dieses Mal waren sogar einige Postfächer defekt und mussten aus dem Backup wiederhergestellt werden.

2022 07 23 11 07 05

Früher Herbst.

2022 07 23 14 29 41

„Nur g’schwind beim Umwerfer helfen“

Wenn dann „g’schwind“ zu 2 1/2 Stunden wird:

  • Zug der Gangschaltung gewechselt
  • Antrieb und Kettenblätter gewechselt
  • Kasette gewechselt
  • Kette gewechselt
  • Speiche getauscht
  • Rad neu zentriert
  • Umwerfer neu justiert (gehört auch gewechselt; ebenso durchgenudelt)
  • und sehr viel gequaselt

Bester Service im Radhaus in Ilsfeld.

2022 07 23 19 46 02

Leckeres tamilisches Essen im Thamarai in Sontheim (Heilbronn).

2022 07 25 06 16 23

Total bescheuert

Wenn man mit Komoot ’ne Tour plant. Dieser stur folgt. Sich kurz verfährt. Komoot super schnell neu berechnet. Man es nicht merkt. Plötzlich MTB-Trails hoch und runter kraxelt. Später mitten im Feld steht. Dann auf vielbefahrenen Straßen über Weinberge radelt, obwohl man ja über stillere Wege von Berg zu Berg wollte (vom Hörnle zum Hornberg) … und das alles, obwohl man die Gegend kennt. Dass ich mich noch zweimal (sehr kurz) Verfahren hatte, verschweig ich besser mal. Und dann sieht am Ende auch noch die Statistik nach gemütlicher Ausfahrt aus…

2022 07 24 10 54 17

Feldblick.

2022 07 26 07 23 13

Antäuschung eines „Unwetters“.

2022 07 26 07 40 05

Mit dem Rad auf’m Weg zur Arbeit.

2022 07 27 17 44 27

Die Neckarkurve bei Lauffen. Rechts im Bild der Krappenfelsen.

2022 07 28 07 19 42

Wow! Wolken.

2022 07 28 21 00 49

Wow! Sonnenuntergang.

2022 07 29 07 34 35

Wow! ’Ne freche Blindschleiche.

2022 07 30 11 39 07

Radtour zum Kloster Maulbronn und zurück.

2022 07 30 12 01 26

Zottelig.

2022 07 30 12 21 37

Landblick.

2022 07 31 11 45 48

Das Genuss-Hüttle des Balzhofes bei Cleebronn. Immer gut für eine Pause. Vor allem auch wegen Sorgs Bauernhofeis

2022 07 31 11 51 43

Buschwand.

2022 07 31 14 00 15

So hässliche und brutale Industriebauten sollten komplett begrünt sein. Nicht nur auf’m Dach. Auch drum rum. Das würde auch ziemlich viel unnötige Energie einsparen, und die Landschaft vielleicht nicht so krass verschandeln…

Und dann sollten nicht nur ein paar Alibi-Bäume am riesigen Parkplatz gepflanzt werden, sondern auch auf’m Dach. Fertig. Die Dinger fressen sich ja unheimlich schnell durch die Landschaft.

Hier baut Layher sein Werk 3.

Bildschirmfoto vom 2022 07 31 22 29 53

Ach ja … mit dem nächsten Dadanaut Album geht es auch voran. Zwar sehr schleppend. Aber es wartet ja keiner drauf.

Ich werd mir noch etwas Zeit lassen, möchte aber dieses Jahr damit fertig werden.

Und eigentlich gehören noch zwei weitere Alben dazu. Ein Zyklus eben. Mal sehen, ob ich die auch noch dieses Jahr fertig bekomme. Dann wäre auch endlich der Kopf frei für weitere spannende Projekte. Unter anderem mal wieder ein Gemeinschaftsprojekt. Drei Lieder dazu sind schon in der Schwebe. Ein paar mehr wären schon nett.

Zeit ist wie immer ein wichtiger Faktor hierbei…


Juli 2022

Aktionsradius: 1.176 km Weite, 24.072 m Höhe, 53 Stunden, 69 Touren.


Was war denn noch so Juliesk?

2021 sah es so aus, und 2020 so.

Sommer, Sonne, Hitze, ... Juni 2022

Sommer, Sonne, Hitze, … Juni 2022

Der Juni 2022 hatte mal wieder einiges an Hitze und anderen Wetterüberraschungen zu bieten. Viele Extreme eben. Und sonst war auch einiges los.

Hier eine kleine Bilderschau dazu…

2022 06 01 12 55 30

Unterwegs mit dem Drahtesel. In der Ferne sieht man Bad Wimpfen auf dem Hügel.

2022 06 01 13 25 50

Für alles muss man immer irgendwas vorzeigen.

2022 06 02 09 38 52

Das wurde leckerer Sirup.

2022 06 03 18 21 20

Bevor der Anwalt droht…

2022 06 03 20 18 31

Freunde haben ein sehr heimeliges Klo.

Von dem Lied hatte ich jahrelang nur einen MP3-Schnipsel auf Platte herumliegen. Wenn ich ihn anhörte, fand ich den eigentlich recht gelungen, und hätte gerne mehr daraus gemacht. Das Logic Projekt dazu blieb mir aber immer verborgen.

Den kurzen Schnipsel hatte ich Underworld Trellis genannt. Das war ein sehr kryptischer Titel, zu dem es eben kein entsprechendes Logic Projekt gab.

Trellis ist ein kleines MIDI Keyboard. Das benutze ich recht oft.

Bei Underworld hatte ich etwas länger zu knabbern. Dass das vielleicht auch ein Hinweis, auf ein beim Schnipsel verwendetes Hard- oder Software-Instrument sein könnte, lag aber irgendwie nahe.

Ich kam dann auf die Idee, meine Musik-Software Käufe zu durchforsten.

Anhand des Erstellungsdatums der MP3-Datei konnte ich dann den modularen Synthesizer Bazille von u-he als Miterzeuger identifizieren. Den hatte zu der Zeit ganz neu. Und tatsächlich ist AT Underworld der Name eines Klanges eines Soundsets für Bazille.

Jetzt also, im Juni 2022 (3 1/2 Jahre später) – aufgrund der obigen Hinweise – habe ich endlich eine längere Version gefunden, und habe Zugriff auf die eigentliche Logic Projekt Datei. Die ist/war unter komischem Namen (0815 Gedrone), und in Unterordnern auf einer Backup-Blu-ray gut versteckt.

Endlich konnte ich weiter daran basteln. Na ja, bis jetzt gab es über drei Versionsschritte nur einen neuen Mix, und einen neuen Titel. Wer weiß, wie es damit weiter geht.

Hier kann man den kurzen Schnipsel, in Verbindung mit einem Bergspitzen-Zeitrafferfilm, anhören.

2022 06 04 09 22 01

Leckere Süßkartoffeln gibt es bei Familie Schmid aus Lauffen. Falls jemand wegen des Krieges keine mehr bekommt.

2022 06 05 13 57 42

Hauptgericht, kaputt.

2022 06 06 12 30 22

Nettes Besigheim

2022 06 06 13 03 23

Immer noch Besigheim…

2022 06 09 07 16 43

Sturmschäden.

2022 06 11 10 34 55

Probefahrt mit einem Rad mit Pinion Getriebe. Hat mir jetzt nicht so zugesagt…

2022 06 18 11 52 52

Wäre vielleicht – je nach Klang – ’ne gute Stelle für Live-Konzerte. Die B27-Brücke über den braunen Kocher bei Kochendorf.

2022 06 18 11 56 02

Wachsam.

2022 06 18 12 15 46

Tot. Alles tot. Hitze von unten, von der Seite und von oben. Neckarsulm. Industriegebiet bei der Audi. Verschwendeter Lebensraum.

2022 06 19 21 32 27

Lecker, lecker, … Erdbeer-Limes. Abends. Bei offenem Fenster.

2022 06 20 19 19 12

Nicht wirklich. Aber meine Tasse von der Insel ist mir immer noch die liebste Tasse.

2022 06 23 07 14 58

Oben hat’s etwas Nebel.

2022 06 23 07 22 25

Hier bricht die Sonne durch leichten Nebel.

2022 06 23 07 23 26

Horizontnebel.

2022 06 24 07 15 41

Die „Serpentinen“ hoch.

2022 06 24 07 25 44

Lichtpunkt.

2022 06 24 07 31 59

Lichtstrahlen.

2022 06 24 07 34 50

Hausboot.

2022 06 24 07 55 44

Entspannt noch.

2022 06 24 22 02 19

Die beste Band der Welt, in der hässlichsten Stadt (in meiner näheren Umgebung). War ein tolles Konzert! Wenn auch sehr nass.

2022 06 25 09 50 53

Irgendwann kam der Regen zusätzlich von der Seite. Ab da hatten wir uns doch einen Regenponcho gekauft. Wir Weicheier.

2022 06 25 09 58 59

Konzertgeschädigt. Geht ja eigentlich.

2022 06 25 13 02 58

Seit langer Zeit mal wieder ein Plattfuß (vielleicht schon wieder abgefahrene Mäntel(?)). Was schlimmer war: beide Füße in Hundekacke.

2022 06 25 13 09 28

Schiebweg.

2022 06 25 13 52 52

Unterwegs zu Freunden in Unterheinriet.

2022 06 25 13 54 04

Toller Wolkenhimmel.

2022 06 25 13 59 19

Verlockendes Interpunktionschaos.

2022 06 25 17 25 36

Regionales Schnätterle Radler.

2022 06 25 18 49 13

Wunderschöne Biegung.

2022 06 27 07 34 19

Stürmisch.

Das war ein kleiner Rückblick auf den Juni 2022

Von den Bildern her leicht ereignisreich. Hab mich aber auch schon schwer zurück halten müssen. Denn bei all der digitalen Flut überall, erschienen mir noch mehr eher als Zumutung.

Hinter den Bildern war dann doch noch mehr los.

Unter anderem gibt die Kamera meines Smartphones (SHIFT6m) nun bald vollends den Geist auf. Es braucht mehrere Sekunden, bis endlich mal ein Bild gemacht ist. Und dann ist es oft nicht scharf. Bei Dämmerlicht hatte die Kamera sowieso immer Schwierigkeiten. Sieht man am letzten Bild. Der untere Bereich ist total matschig und wolkige Himmel haben ständig Pixelfragmente.

Und während die Kamera App geöffnet ist, knistert es aus dem Lautsprecher wie wild. Filmen ist also gar nicht mehr möglich.

Außerdem liegt die generelle Reaktionszeit im nervigen Bereich.

Aber im Vergleich zu anderen Problemen – wirklichen Problemen – ist das ja wieder einmal nur ein Luxusproblem.

In diesem Rückblick sind nur 4 Bilder mit meiner kleinen Sony gemacht. Die hatte ich aber selten dabei. „Leicht“ reisen war angesagt. Aus diesem Grund habe ich auch schon ewig keine Bilder mehr mit der Spiegelreflex gemacht.

Dann hatte das Auto noch gezickt. Genauer der Turbolader. Aber bis das lokalisiert war, waren erstmal noch einige andere Werkstattbesuche nötig.

Unser Tablet freut sich auch auf die ewigen Jagdgründe.

Und Omas Waschmaschine möchte endlich in Rente gehen.

Ein teurer Juni 2022. Aber dafür waren mindestens 10 Junis davor nicht so heftig. Wobei 2021 schon auch ganz leicht diese Tendenz hatte.


Juni 2022 1

Aktionsradius: 1.173 km Weite, 14.071 m Höhe, 57 Stunden, 71 Touren.