Tagträume … auszugsweise…

Es ist immer wieder überraschend, wenn man im Lied, an dem man im Moment arbeitet, die einzelen Spuren so hin und her aktiviert. Da hört man dann Sachen, die im Gesamtmix eher etwas untergehen. Oder eben nicht gleich hörbar sind.

So auch hier. Ein kleiner Ausschnitt (bissle mehr als ne Minute von insgesamt 50 Minuten) aus den Tagträumen (irgendwann 2020). Teil: Mittagsglast:


Und hier mehr Spuren. Bis auf die Gitarren, die hab ich draussen gelassen. Ein bisschen Überraschungseffekt muss ja noch bleiben:

Das Arbeiterheer ist im Kosmos unterwegs

Das Lied Arbeiterheer – vom Album Unterstadt II :: Totenstaub und Rauch – ist auf einem Sammelwerk des Labels House of Beauty gelandet.

Das Motto der Sammlung ist der Kosmos. Das Arbeiterheer, dem auch der Dadanaut angehört, ist nun unterwegs, um nach bewohnbaren Gegenden zu suchen.

Morphinist

Letztens im Zug (mal wieder) gelesen: Die Schule der Diktatoren von Erich Kästner. Das inspirierte zum Lied. Wenigsten vom Titel her…

Ein grandioses Buch. Das Lied – obwohl noch in einer Demo-Version – gefällt hoffentlich ebenso…

In der Zwischenzeit…

…wird geträumt: von der Leichtigkeit der Melancholie.

Ein etwas trauriges Liedchen vom Dadanaut. Hat absolut keine Sommerstimmung … für so manches Gemüt eher ein Lied fürn Herbst.

Aber wen Melancholie glücklich macht, für den könnte das Lied was sein. Etwas Drama und ganz viel Kitsch … und ganz viel Cello … und eigentlich recht schöne Melodien. Einfach mal reinhören.

Abstracted