Rückblick #2021,91

Synologys geplante Obsoleszenz

Schon besetzt.

Zettel, netter Kollegen…

Minuten, die sich wie Stunden anfühlen… (auf Arbeit)

Und schon wieder kaputt.

Lecker Craft-Bier aus Stuttgart/Murrhardt.

Warum ich die meisten Menschen nicht mag? Keine Ahnung…

Tim, der olle Spießer, ist ganz schön drüber entsetzt, was da aus den Boxen lärmt.

Erzählt das bloß nicht der CDU! Geld … ääääh … Goldwäsche an der Tankstelle…

Und für den Scheiß hat wichtiger Lebensraum für zig Kleintiere weichen müssen. Erst zerstören die Banken mit ihren „Prachtbauten“ die Innenstädte, und jetzt geht es ausserhalb weiter mit der Zerstötung. Ja, die Kreisparkasse in Lauffen am Neckar.

Musik und Leckereien.

So im im Vorbeiradeln … gerne …

Der Paradiesweg. Treffend, und immer wieder schön.

Hoppla! Zink-über-dosierung … -vergiftung.

Unterwegs im Wüstenbachtal

Wenn der Pier 58 aus Heilbronn in Lauffen anlegt … Lecker. Empfehlenswert!

Seeloch und Seehimmel.

Irgendwas knarzte. Ich tippte auf die minderwertigen Pedale. Die waren auch nur ne Notlösung, da nix anderes da war, als die vorigen in Arsch gingen. Getauscht, und das Knarzen war immer noch da … Mist!

Jetzt noch mal alles fetten und die Schnellspanner überprüfen und … und … aber nicht mehr heute.

Bin auch schon zu spät dran mit dem Rückblick ;-)

Der Wirkungsradius im März: 523 Kilometer in der Weite, 4.286 Meter hoch, 39 Touren (zu Fuß und auf’m Rad) in ca. 33 Stunden.

Rückblick #2020,311

Unterschwellige Botschaft im Kaufhaus…

…und eine laute.

Mit Freunden im Wichtel in Ditzingen.

Aus der Ferne besehen. Das industrielle Heilbronn.

Eine Perle. Wo man hinschaut. Ach, Heilbronn…

Zwischen Untereisesheim und Kochendorf. Auf ’nem Steg, über einem Seitenarm des Neckars. Hier düsen auch Eisvögel entlang…

Lauffen. Neckarbrücke. Nebel.

Füße im Nebel.

Auf’m Weg nach Bad Wimpfen. Noch hängen die Blätter…

Irgendwo am Neckar. Kurz vor Lauffen.

Blick nach Löwenstein.

Ohne Ende Äpfel.

Der Krappenfelsen bei Lauffen am Neckar. Ein Bild ohne Segelschiffe.

Ne Kurve bei Kirchheim am Neckar.

Im Wald kurz vor Walheim.

Der Radweg am Neckar. Von Lauffen nach Heilbronn.

In Heilbronn am Neckar.

Bad Wimpfens Bahnhof.

Die Straßen von Bad Wimpfen.

Bad Wimpfen, Tal.

Wenn das Smartphone noch schnell ein Bild macht, während es in die Tasche gesteckt wird.

Morgens, unterhalb vom Krappenfelsen in Lauffen.

Da vorne dann gleich links hoch.

Kurz vor’m Leuchtmannshof, Neckarwestheim.

Beim Leuchtmannshof den Hügel hoch.

Blick zum Wunnenstein.

Auf’m Radweg Richtung Beilstein.

Es stehen mal wieder zwei Räder vor’m Geschäft.

S21 oder BER sind überall. Vor kurzem stand da noch „Frühjahr 2015 bis Frühjahr 2019“. Das haben sie jetzt zensiert. Die Baustelle zieht sich, ohne dass man einen merklichen Fortschritt sieht. Nur die Straße, an der Schleusse vorbei, bekommt immer mehr Schlaglöcher und andere spannende Hindernisse…

Dekadentes, aber leckeres Zweitstück.

Immer wieder Nässe aus allen Richtungen.

Die Neckarkurve kurz vor Lauffen. Vom Panoramaweg oben.

Lampenhaut.

Die Vogelinsel bei Lauffen am Neckar.

Die Belohnung für’s Blühpate sein.

Überall Botschaften.

Stimmungsvolle Dekoration an der Weinstube Sonne. Lauffen am Neckar.

Die Wächter an der Sonne.

Fenstergast.

Im Oktober war es dann schon weniger Kilometer in der Weite: 710. Dafür aber insgesamt 12.493 Meter in der Höhe. Da hat Südtirol gut mitgewirkt. Insgesamt waren es 58 Touren in ca. 47 Stunden.

Südtirol…

Und mein Besuch in Ditzingen.

Nochmal die Nackarkurve vor Lauffen am Neckar. Rechts der Krappenfelsen.

Der Oktober war dann doch recht nass … und Anfang November ging’s dann erstmal so weiter.

Da dahinter, liegt irgendwo Lauffen am Neckar…

Verdunkelung.

Bodensatzlesung?

Und heute früh hab ich die 8.000 endlich mal wieder geknackt…

Auf’m Heimweg hab ich mich dann nochmal über’s Land geschleppt. Keine Bestzeit. (Ausrede): Die Satteltasche war zu voll.