Rückblick #2020,366

ÄÄäh … Dingens … äääh Drogen … Nein! … Natürlich nicht … un caffè doppio … (also doch Drogen!) … der Rest, die Überbleibsel. Der Satz.

Das Pi-Hole musst auch mal wieder aktualisiert werden.

Morgens mit’m Rad zur Arbeit.

Die Lauffenblicke habe ich auch mal endlich überarbeitet.

Nass.

Tage später muss der Dreck dann weg.

Eine Tasse voller schöner Musik.

Flüssige Nadelbäume.

Syncthing schauffelt die neueste Musik…

…auf den Raspberry Pi.

Dann gab es mal wieder eine Aktualisierung für mein Shift.

Noch ne Dreckschicht.

Klobuchstaben.

Leckereien aus Südtirol.

Licht an, Schule aus.

Unterwegs im Nebel. Diesmal mit’m Auto…

Not a Pet Sematary…

Frauengasse.

Öffnet bald.

„Folgen Sie bitte dem Regenschirm…“

Lieblingskastanie in Bad Wimpfen am Bahnhof.

Schmutz, Dreck und … nochmal Schmodder.

Äußerungen.

Sumpfig.

Hier gibt es noch mehr sumpfige Bilder.

Und Backups ohne Ende…

Und Regen und Regen und Regen und…

Absolut leckerer Gin.

Zu Weihnachten bekommen. Und dann hat die Flasche meinen Geburtstag als Nummer. Was ein schöner Zufall.

German Autobahn.

Kurzes Weihnachts-Intermezzo.

Weihnachtliches Lauffen am Neckar.

Der weisse Punkt in der oberen Mitte ist ein Silberreiher. Wahnsinnig gut das Bild, oder?

Früher war nicht immer mehr Lametta.

Dem neuen Jahr entgegen…

Während des Winterschlafes im Dezember: 33 Touren in 29 Stunden, 473 Kilometer in der Weite und 6.247 Meter in die Höhe.

Dafür in 2020: 9.010 Kilometer in der Weite, 132.396 Meter in die Höhe. Und das in 521 Stunden und 34 Minuten. Bei insgesamt 612 Touren.

Ob heute am 31. noch was dazu kommt, weiss ich nicht. Eher nur so Einkaufsstrecken.

Wir sehen und lesen uns Drüben. Bleibt gesund!