War mal…

Das Heilbronner Tor in Lauffen am Neckar als Gemälde in einem Hausflur in Heilbronn.

Handgemachte Dinkelpfannenkuchen und ebenso handgemachtes Apfelmus.

Mittags in Oberstenfeld.

Handgemachte Kartoffelpuffer aus Lauffener Kartoffeln und ebenso handgemachtes Apfelmus.

Drogenküche.

Eine der Auensteiner Katzen.

Ringelnatz lesen…

Caffé doppio.

Kloblicke.

Vorhang zu.

Lecker Bierchen.

Traumhaft schönes Theater: Lebendigs Hörspiel mit Kopfkinomusik untermalt.

Äääääh … Dingens eben.

Grünblatt.

Ein schöner Eingang in Oberstenfeld.

Nascherei.

Fahrradweg…

…tagelang: Scheißegal.

Ich bin der mitm Fisch auf’m T-Shirt.

Da willst heim, und dann brennt das Parkhaus … oder auch nicht.

Böser, böser Hader…

Stuttgart Hbf (oben). Bald aber unten und kaputt.

Ringelnatz eben. Herrlich aus der Art geschlagene Literatur. Wie kann man so was nur „entarten“? Weil man es nicht versteht?

So’n Tag eben…

Morgentoilette und -kaffee.

Fenstergast.

Morgenkonzert.

Zur Arbeit radeln. 16,9 Kilometer. 24 km/h. Sehr schlapp.

Putschversuch auf Arbeit.

Entartete Kunst.

Was bringt die Zukunft?

Schönes Grünfinkgeträllere durch’s Bürofenster.

Was raus muss, muss raus.

Verzerrte Realität.

Sag ich doch…

Von der Arbeit nach Hause radeln. Mit nem kleinen Umweg über Heilbronn. 35,6 Kilometer. 25 km/h. Schlapp. Auch keine Bestzeit.

Vom Kiesplatz vollends nach Hause. 1 Kilometer. 15 km/h. Viel los.

Mitm Auto nach Heilbronn.

Geradebieggerät. Es nervt ein Nerv.

Entspannungsrunde im Wertwiesenpark, Heilbronn. 1,74 Kilomter. 3,1 km/h.

Ja, die Schilder stehen sogar im Sommer da rum.

Es reihert.

Schattendinger.

Abgestanden.

Meins, meins, meins, …

Ich war dann noch Erdbeeren kaufen. Und die Verkäuferin war so nett, mich an den Schottlandurlaub zu erinnern … zumindest an den Start.

Gemütlich zum Bahnhof. Yvi abholen. 1,13 Kilomter. 4,1 km/h.

Am Bahnhof wartend.

Später dann im Labor…