Der Pixelrückblick im Schnelldurchlauf

Nein, das sind keine Drogen. Auch wenn das Päckle danach aussieht. Das sind Weizengras-Pillen.

Aufm Weg zu nem Geburtstag. Da darf der Feierabend-Stau nicht fehlen.

Ein handgemachtes Geburtstagsgeschenk. Nicht von mir. Ich fand es aber ziemlich großartig.

Von der Mittagspause zurück zur Arbeit. Stillstand am Rathaus in Beilstein. Genug Zeit also, um ein Bild zu machen.

Mein Leihrad. Mein Rad war mal wieder im Service. Wie jedes Jahr mindestens einmal. Kette ausgeleiert, Tretlager durch, Kettenblätter und so allerhand anderes auch. Jedenfalls war das Leihrad pure Folter (zu kurz, zu klein und zu schwergängig).

Morgentoilette und Morgenkaffee.

Versuchtes kreativ sein…

Die von den Greta-Hassern viel beschriene Freiheit. Morgens wie abends wie mittags wie…

Da kann man schon mal ein ganzes Album anhören, bis man aus Lauffen am Neckar draussen ist.

Mittag im türkischen Imbiss.

Während einer anderen Mittagspause meinte es unser Lieblingsitaliener zu gut mit mir. Die dreifache Portion Nudeln mit anschliessender Narkose.

Caffè Doppio half gar nicht…

Unterwegs im Nebel.

Hier steht und liegt rein gar nichts. Nie nicht. Niemals. Aber schön zugepflastert ist es…

Links-grün-versiffte Lektüre.

Noch so’n Buckel hoch.

Monatelang steckte die Scheibe da drin, und keinen hat das gestört. Und einfach so aus’m Nichts wird sie plötzlich wie von Geisterhand ausgeworfen.

Ich muss ja nicht alles gut finden. So was find ich so gar nicht gut. Aus diversen Gründen.

Frisch geputzt und dann ein Mal zur Arbeit.

Batterieprobleme an der Notstromversorgung.

Weihnachts… äääh… Winterbeleuchtung.

Stau.

Auch Stau.

Dünger?